MCT Öl bei Krankheiten

Start / Öl und Fett / MCT Öl bei Krankheiten

MCT Öl für ketogene Ernährung

Wer aus gesundheitlichen Gründen (Epilepsie, Diabetes, Metabolisches Syndrom, Krebs, Depressionen … ) oder zur Steigerung der Leistungskraft dauerhaft im aerob lipolytischen Stoffwechsel Energie erzeugen möchte, kann mit MCT Öl die Anzahl der Ketone im Blut erhöhen. MCT Öl wird, wie oben beschrieben, nicht über den Darm unter Einsatz von Galle verstoffwechselt, sondern wird direkt von der Leber in Ketonkörper umgebaut. Sowohl Muskelzellen als auch Organe wie unser Gehirn können diese insulinunabhängigen Energieträger nutzen. Der Einstieg in die ketogene Ernährung wird mit MCTs erleichtert. Während sich die Glukose-Speicher leeren, bleibt das Hungergefühl durch bereits vorhandene Ketone erträglich. Im Zustand der Ketose fördert täglich eingenommenes MCT Öl die Energiebereitstellung.

MCT Öl bei neurologischen Erkrankungen

Durch die tägliche Einnahme von MCT Öl werden Nervenzellen konstant mit ketogener Energie versorgt. So werden Gehirn und Zentrales Nervensystem unabhängig von Glucose. Wenn bei einem Patienten eine Störung vorliegt, die aus einer unzureichenden Energieversorgung aus Glucose resultiert, oder wenn Nervenzellen aufgrund einer gestörten Atmungskette unterversorgt sind mit Energie, kann MCT Öl diesen Mangel aufheben.

Ein Therapieversuch mit MCT Öl lohnt bei Epilepsie, Parkinson und Multipler Sklerose ebenso wie bei therapieresistenten Kopfschmerzen und Chronic Fatigue Syndrom. Man sollte seine Erwartungen aber nicht allzu hoch schrauben. MCT Öl kann viel. Wunder bewirken kann es aber leider nicht. Wenn Nervenzellen vom körpereigenen Immunsystem angegriffen werden, kann MCT Öl gegebenenfalls Energietiefs in Nervenzellen ausgleichen. Doch heilen wird MCT Öl eine Autoimmunerkrankung nicht.

Ein Freund von mir leidet an Multipler Sklerose. Er hat eine Weile Rocket C8 MCT Öl probiert. Es hatte keinen Effekt auf seine Erkrankung. Ein Nachbar von mir, der an fortschreitender ALS Krankheit leidet, konnte mit Ayurvedischer Ernährung leichte Erfolge verbuchen. MCT Öl verbesserte seine körperliche Aktivität. Die Krankheit selbst konnte nicht gestoppt werden dadurch.

Demenz, Alzheimer und Gedächtnisschwäche im Alter

MCT Öl kann kognitive Funktionen verbessern. Bei einem Anstieg von Ketonkörpern im Blutplasma wird das Erinnerungsvermögen aufgefrischt. Die Energie, die aus Ketonkörpern in Nervenzellen entsteht, ist reizärmer als Energie aus Glukose, da weniger freie Radikale und somit weniger Entzündungsfaktoren anfallen. Alzheimer-PatientInnen beispielsweise können Energie aus Glukose in den Gehirnzellen nur noch mangelhaft verwerten. MCT Öl kann helfen.

Depression, Psychische Reizbarkeit und Aggressivität

Wenn das Gehirn unterzuckert ist, fühlt man sich geistig erschöpft. Die Schaltzentrale des Körpers ist unterversorgt mit Energie. Die Laune sinkt ab, die Stimmung kippt. Dieser Zustand kann zu geringer psychischer Belastbarkeit und gesteigerter Aggressivität führen. Mit MCT Öl kann man sehr schnell insulinunabhängig Ketonkörper für mehr Energie ins Gehirn schicken. So werden die schädlichen Folgen der Unterzuckerung entschärft. Psychische Belastungssituationen können besser bewältigt werden.

MCT Öl bei Mitochondriopathien

MCT Öl steigert die Energiegewinnung in den Mitochondrien. Es lässt zusätzlich die Anzahl der Mitochondrien im Körper wachsen. Mitochondrien reagieren auf ketogene Ernährung besser, als auf die Energieproduktion mit Glukose. Ähnlich wie beim Ausdauersport generieren Mitochondrien aus Ketonkörpern langanhaltende Energie ohne Alterungseffekte. Wenn der Stoffwechsel eines Menschen nicht durch konsequente Lebensweise dauerhaft im Zustand der Ketose ist, kann man Ketonkörper durch MCT Öl künstlich erzeugen, um in einem dualen Stoffwechsel erste gesundheitliche Verbesserungen zu erfahren.

Lymphe und MCT Öl

Diätische Empfehlungen bei Lympherkrankungen gehen zumeist von einer Fettreduktion aus. So soll das Lymphsystem des Darms entlastet werden, das bei der Verdauung von langkettigen Fettsäuren beansprucht wird. Doch die Fettreduktion kann gravierende Nachteile auf andere Körperzellen haben, wie beispielsweise auf das Nervensystem und das Bindegewebe. Ersetzt man langkettige Öle und Fette mit MCT Öl, anstatt fettreduziert zu essen, kann einer Unterversorgung mit Fettsäuren vorgebeugt werden, denn das Lymphsystem des Darms wird nicht für die Aufnahme von MCT benötigt. Vielmehr gibt es Studien, die einen therapeutischen Effekt bei Lympherkrankungen belegen.

Behandlung von Lymphangiektasie mit MCT Öl

Die Lymphangiektasie ist eine Anormalität des Lymphgewebes. Dabei sind die Lymphwege erweitert und mit zu hohen Flüssigkeitsmengen angefüllt. Sie tritt beispielsweise als chronisches Lymphödem auf in Form der Waldmann-Krankheit im Lymphsystem des Darms. Eine Behandlung mit einer MCT-Diät ergab in einer Studie eine Heilung der Erkrankung bei 63% der behandelten Fälle.

Lipödem und MCT Öl

Das berüchtigte Lipödem (verformte Gliedmaßen durch unproportional ausgeprägte Fetteinlagerungen in Gliedmaßen) entsteht durch eine mitochondriale Dysfunktion. Die unschönen Fettwülste können durch Sport oder kurzzeitige Diäten nicht abgebaut werden. Bei betroffenen PatientInnen liegt mit großer Wahrscheinlichkeit die Veranlagung zum endomorphen Stoffwechsel vor. Das heißt, dass der Stoffwechsel eher langsam fettbetont abläuft, während Kohlenhydratintoleranz besteht. Eine LCHF Diät ist anzuraten, dazu die konsequente Reduktion der Gesamtkalorienmenge und intermittierendes Fasten. Um das besser durchzuhalten, sind MCT Beigaben für kräfteschonende Energiegewinnung empfehlenswert.

MCT Öl bei Erkrankungen des Darms

Bereits jetzt schulmedizinisch anerkannt ist die MCT Therapie beim Kurzdarm-Syndrom. Durch die leichte Verdaulichkeit vom MCT Öl wird der Darm entlastet. Die Nahrung wird durch hochkalorische Fette angereichert, ohne aber Verdauungsbeschwerden zu verursachen. Doch es gibt noch zahlreiche weitere Krankheitsbilder des Darms, bei denen MCT Öl hilft.

Fettstuhl und dessen Linderung durch MCT Öl

Bei Leberschäden kann von manchen Menschen nicht genug Galle gebildet werden, um Nahrungsfette ausreichend zu verdauen. Mangelernährung und unangenehm schmieriger Fettstuhl sind die Folgen. Mit MCT Öl kann man die Fettaufnahme steigern. Denn MCT Öl benötigt keine Galle, um verstoffwechselt zu werden. Es ist so dünnflüssig, dass es direkt über die Leber in Energie umgewandelt wird.

Reizdarm – Aufnahme von Mineralien und Vitaminen durch MCT Öl

Viele Patienten leiden durch das vielbeschworene Reizdarmsyndrom an verminderter Aufnahme von Vitaminen und Spurenelementen. MCT Öl kann Mängel beheben helfen, wenn man es gemeinsam mit hochwertiger Nahrung einnimmt. Insbesondere fettlösliche Vitamine können besser aufgenommen werden, wenn man sie dem Körper nicht in langkettigen, ungesättigten Fetten (z.B. Sonnenblumenöl) gelöst anbietet. Denn diese sind viel schwerer verdaulich als die MCT.  MCT Öl hilft dem Darm dabei, Mikronährstoffe aus dem Nahrungsbrei zu lösen.

MCT Öl bei Infektionen

MCT Öl wirkt gegen Pilzbefall, hilft bei Virusinfektionen und es kann wirksam sein gegen pathogene Bakterien. Das sind nicht nur leere Versprechen ohne Hintergrund! Es gibt zahlreiche Studien, bei denen die vier MCT auf ihre desinfizierenden Eigenschaften getestet worden sich. Ich arbeite mich gerade durch entsprechende Literatur und habe viel dazu gefunden. Bleiben Sie dran, meine Fundstücke veröffentliche ich bald.

Ölziehen mit MCT Öl

Die Erfrischung von Mundschleimhäuten mit MCT Öl ist sehr angenehm. Das Öl ist so dünnflüssig, dass es sich gut durch Zahnzwischenräume drücken lässt. Es füllt den Mund nicht so stark wie langkettige Öle und hinterlässt durch seinen milden Geschmack auch kein Kotzgefühl. MCT Öl reinigt den Mund von Kariesbakterien, Pilzen und anderen nicht erwünschten Gästen.

Gurgeln gegen Halsweh mit MCT Öl

Bei entzündetem Rachen können Sie die Wundheilung durch geduldiges Gurgeln mit MCT Öl beschleunigen. MCT Öl versiegelt Ihre Schleimhäute und schützt sie vor dem Austrocknen. Es wirkt antibakteriell und es wäscht Eiter oder zähen Schleim ganz hervorragend ab. Bitte die Reste keinesfalls verschlucken, sondern ausspucken und über den Hausmüll entsorgen. Ich gebe zum MCT Öl ein paar Tropfen Salviathymol hinzu. Das verbessert den Geschmack und desinfiziert.

MCT Öl gegen Zahnschmerzen

MCT Öl ist Mundspülung und Öltinktur in einem. Wenn der Zahnhals oder das Zahnfleisch durch Speisereste oder bakterielle Säuren gereizt sind, kann man diese Schmerzen durch mehrfaches tägliches Ölziehen mit MCT Öl lindern und sogar heilen.

Mehr Information über MCT Öl

Kommentare(18)

  • Doris
    14. September 2018, 20:39

    Verstehe ich es richtig:
    Da ich zurzeit nüchtern Kefir trinke ist es besser auf MCT bzw C8 Oel
    zu verzichten?
    Oder reicht es zeitversetzt?
    Ich freue mich über deine Meinung!
    LG Doris

    • Chromosome
      24. September 2018, 11:59

      Liebe Doris,
      Milchfett enthält MCT. Wenn du hochwertige, sehr fette Weidemilch (nicht homogenisiert!) oder Schafmilch für dein Kefir verwendest, nimmst du automatisch MCT zu dir. Die Dosis ist allerdings sehr gering.
      Ob sich MCT Öl mit einer mikrobiellen Therapie verträgt – tja. Diesbezüglich bin ich selbst unsicher.
      Da ich mein Mikrobiom mit hochwertigen, fermentierten Nahrungsmitteln pflege, versuche ich durchaus, den MCT Öl Konsum einzuschränken. Gleichzeitig möchte ich MCT Öl aber keinesfalls missen. Insbesondere am Morgen will ich nicht mehr auf meinen Schuss Extra-Energie verzichten.
      Vielleicht ist tatsächlich die getrennte Einnahme der beste Weg: morgens Bulletproof Coffee, mittags lecker fermentierten Kohl zum Reisgericht, am Abend das Glas Kefir?
      Halte mich auf dem Laufenden, wie es dir mit der Einnahme geht!

  • Robert Bobner
    27. August 2018, 14:49

    Hallo,
    Auf der Suche nach näheren Informationen zu MCT-Öl, bin ich nach dem Studium zahlreicher, teilweise widersprüchlicher Beiträge, auf diese Seite getroffen.
    Es ist dies der mit Abstand beste Artikel zu dem Thema, TOLL …
    Ich hab nun beschlossen, die Sache einmal selbst zu versuchen.
    Ich bin Rheumatiker (Psoriasis-Arthritis) und erhoffe mir mit MCT-Öl eine Besserung meiner Beschwerden ?!

    • Chromosome
      24. September 2018, 12:13

      Lieber Robert,
      als Rheumatiker steht bei Ihnen sicherlich die Schmerz-Symptomatik im Vordergrund?
      Es gibt durchaus Studien zu Kokosöl und Entzündungen: Kokosöl soll sich positiv auf Schmerzen durch chronische Entzündungen auswirken. Haben Sie die NCBI Datenbank schon einmal durchsucht?
      MCT Öl unterstützt das Immunsystem durch ein Plus an Energie. Folge-Erkrankungen von Energiemangel (Depressionen, Schlafstörungen, Herzprobleme, Schwäche … ) aufgrund von einem chronisch überlasteten Immunsystem werden mithilfe von MCT Öl verhindert. Zudem regt MCT Öl die Lymphtätigkeit an, fördert somit auch den Abtransport von Schadstoffen. Ob MCT Öl allerdings auf eine Hyperaktivität des Immunsystems lindernd einwirken kann ist mir bisher nicht bekannt. Teilen Sie uns gerne in den Kommentaren mit, ob Sie dazu Literatur gefunden haben.
      Gute Besserung!

  • Dirk
    2. Juli 2018, 19:52

    …also wenn das Palm- und Palmkernöl aus nachhaltigem Anbau ist, dann ist das ein akzeptables Argument. Viele Hersteller verwenden Palmöl aus unbekannter Herkunft, und das finde ich nicht sooooo gut. Vielen Dank für die informativen Antw., eine tolle Seite hier!!!

    • CD
      2. Juli 2018, 21:24

      Vielen Dank meinerseits! Palmöl enthält große Mengen Palmitinsäure (C16:0). Sie heizt den Appetit an und wandert in unsere Fettspeicher. Wenn ich mit Palmöl koche esse ich viel mehr als sonst. Deshalb vermeide ich es. Die Palmöl-MCT hingegen scheinen fein zu sein, sie enthalten nur mittelkettige Triglyceride.
      Palmöl nicht zu kaufen ist leider schwierig, denn es wird als Waschmittel und Diesel verarbeitet. In solchen Produkten muss es nicht als Inhaltsstoff angegeben werden. Wer vermutet schon Umweltzerstörung hinter herzallerliebst klingenden „Zuckertensiden“?
      Mich erinnert die „ohne Palmöl“ Debatte ein wenig an die Zeit, als gentechnisch veränderte Lebensmittel in der Kritik standen. Es gab infolge Sticker auf Lebensmitteln mit dem Wortlaut „ohne Gen“. :)
      Mediengeschürte Konsumentenängste lassen seltsame Marketingblüten treiben … Man sollte sie hinterfragen. Der Palmöl-Debatte sollte man mit Gelassenheit und Neugier begegnen. Informieren Sie sich! Palmöl ist nicht gleich Palmöl! Und nachhaltiger Anbau ist für jede Art von landwirtschaftlichem Produkt wichtig.

  • Dirk
    1. Juli 2018, 14:38

    …und meine zweite Anmerkung: ich würde nicht so gerne, also eher gar nicht MCT-Öl kaufen, in dem Palmöl ist. Es ist im allgemeinen bekannt, dass Palmöl sehr umweltschädlich im Anbau ist, weil dafür Urwald gerodet wird etc. Deswegen würde ich Ihre Empfehlung nicht so gerne befolgen und das von Ihnen bevorzugte MCT-Öl nicht wählen. Ansonsten alles sehr informativ und Top!!!

    • CD
      1. Juli 2018, 20:28

      Ist die Gewinnung von Palmöl wirklich umweltfeindlicher als Kokosöl? Auch Kokospalmen brauchen Land und Wasser. Ist die harsche Kritik an Palmöl nicht Marketing? Die Palmöl-Mengen, die für die Gewinnung von MCT Öl gebraucht werden, sind im Vergleich zu Treibstoff oder Tensiden verschwindend gering. Bulletproof griff die Palmöl-Kritik als Marketingmechanismus auf. Nachdem kritische Stimmen laut wurden, stellte Bulletproof sein Öl nur noch aus Kokos her. Es wurde dadurch aber teurer.
      Megamax findet für sein MCT Öl einen guten Mittelweg: Ganz transparent verwendet Megamax ausschließlich Palmöl und Palmkernöl aus nachhaltigem Anbau (RSPO.org).

  • Dirk
    1. Juli 2018, 14:34

    …Kompliment…
    eine wirklich sehr tolle, informative Seite über MCT-Öl. Ich habe viele Informationen gefunden, die auf anderen Seiten so nicht standen…

    zwei Fragen bzw. Anmerkungen habe ich aber dennoch:
    was mache ich, wenn ich IF (16/8) mache und erst um 12:00 Uhr anfange zu essen?
    Dann kann ich morgens doch kein MCT-Öl nehmen, weil es ja sofort meine Fastenphase unterbrechen würde, oder?

    • CD
      1. Juli 2018, 20:22

      Lieber Dirk, wenn Sie fasten, um Ihren Insulinspiegel niedrig zu halten, unterbrechen Sie die Fastenphase durch eine MCT Öl Einnahme nicht. Der ketogene Stoffwechsel wird durch MCT Öl auch nicht unterbrochen. Wenn Sie aber fasten um Ihren Körper zu entgiften und Ihre körpereigenen Fettreserven abzubauen, können Sie auch auf MCT Öl verzichten.

  • Denise
    24. Juni 2018, 18:09

    Ein wunderbarer Text,ist alles drin was ich wissen möchte.Bin total DANKBAR :-)

    • CD
      27. Juni 2018, 18:35

      Für Sie und ähnlich Gesinnte habe ich den Erfahrungsbericht über MCT Öl geschrieben! ;)
      Schön, dass Sie ihn gefunden haben. Berichten Sie gerne von eigenen Erfahrungen!

  • Konze
    17. Juni 2018, 1:28

    Hallo Joanna,
    1a Beitrag. Ich nehme MCT Öl erst seit knapp 7 Tagen ein.
    Was du schreibst ist das Beste, was ich zum Thema bisher im Netz gefunden habe. Insbesondere dein Schreibstil ist der hammer, weil verständlich und erheiternd. Habe meine Mutter im Altersheim und werde Ihr MCT Öl bringen. Das hast du verursacht &vielen Dank dafür.
    Fühle dich umarmt und aus Dankbarkeit
    Grüße gen Norden
    Konze

    • CD
      19. Juni 2018, 11:22

      Hallo lieber Konze,
      vielen Dank für deine freundlichen Worte!
      Sei vorsichtig bei deiner Mutter – gerade bei älteren Leuten kann MCT Öl den Darm heftig angreifen. Wenn sie nach der ersten Einnahme auf der Toilette blutet, bekommt sie vielleicht Angst und will das MCT Öl dann nicht mehr nehmen. Du könntest versuchen, bei ihr erst einmal mit gutem Kokosöl anzufangen. Nativ, in bio-Qualität. Kokosöl ist etwas besser verträglich als pures MCT Öl.
      Falls sie Kokosöl nicht mag (schmeckt nicht jedem), dann besorg ihr Rohmilch und Rohmilchbutter. Milchfett enthält MCT Öl. Allerdings nur dann, wenn es nicht oder nur sehr schonend verarbeitet ist. Homogenisierte Milchprodukte eignen sich nicht.
      Angst vor Rohmilch ist unbegründet. Hochwertige Rohmilch von glücklichen Bio-Tieren ist wirksam wie ein Therapeutikum. Es hilft nicht nur bei Geistesschwäche, sondern auch bei einem gestörten Mikrobiom, denn Rohmilch enthält gute Bakterien, die den Darm unterstützen.
      Ich bestelle Rohmilch im privaten Bioladen („Vorzugsmilch“), sie wird einmal pro Woche geliefert.
      Rohmilchbutter kaufe ich auf dem Ökomarkt. Sie darf ebenso wie Käse frei verkauft werden.
      Super ist Schafbutter oder Ziegenbutter.
      Schafmilch, frisch, roh, von glücklichen Wollschafen, ist wunderbar. Schmeckt auch toll. ;)
      Vielleicht hast du in deiner Gegend einen Schäfer, der seine Milch von glücklichen Tieren unverarbeitet verkauft?
      Toi toi toi und alles Gute für deine Ma!
      Joanna

  • 3. Juni 2018, 16:19

    Wo gibts das Buch MCT ÖL ?

    • CD
      5. Juni 2018, 16:23

      Ein Buch über MCT Öl kann man nicht tagesaktuell überarbeiten. ;)

  • 3. Juni 2018, 16:18

    Super Bericht , sehr informativ . BRAVO

    • CD
      5. Juni 2018, 16:22

      Vielen Dank, lieber Finn! Schön, dass Sie meinen Text über MCT Öl zu schätzen wissen!
      Der Beitrag wird laufend überarbeitet und erweitert – es gibt so viel zu erzählen! Schauen Sie bald wieder vorbei.