MCT Öl im Alltag verwenden

Start / Öl und Fett / MCT Öl im Alltag verwenden

Geistige Aufnahmefähigkeit und Konzentration bei MCT Öl

Da MCT Öl von der Leber in Ketonkörper umgewandelt wird und so den langsamen Verdauungsprozess im Darm umgeht, geben MCTs schnelle und schonende Gehirnenergie. Ketone helfen der Konzentration im Kopf bei hohen Leistungsansprüchen, beispielsweise bei Prüfungen oder Präsentationen.

Abnehmen mit MCT Öl

MCT Öl wird nicht als Energiedepot in die Fettspeicher geschoben. Es dient der Energiegewinnung in Muskeln und Organen. Wer gerne geschmackvoll und fettreich isst, kann einen Teil der langkettigen Pflanzenöle oder tierischen Fette durch MCT Öl ersetzen. So wird einerseits durch Fettgenuss kein Körperfett angesetzt, andererseits wird die Bewegungsfreude erhöht.

MCT Öl beim Sport

Ausdauersportler kennen das Phänomen: Nach 20 bis 30 Minuten intensiver Bewegung springt im Körper die Energiegewinnung aus Depotfett an. Sobald energiereiches Glycogen durch die Beanspruchung aufgebraucht ist, sind Energiespitzen nicht länger möglich. Dafür ist man im danach anspringenden Fettstoffwechsel in der Lage, beinahe endlos gleichbleibende Energie aus dem eigenen Körper zu ziehen. Mit MCT Öl kann die Umstellung vom Glycogenstoffwechsel in den Fettstoffwechsel übergangslos vonstatten gehen. Die Glycogenspeicher leeren sich nicht so schnell, denn die Energiegewinnung aus Glucose und die Fettoxidation laufen parallel.

Kräuterauszüge aus MCT Öl

MCT Öl wird wegen seiner unscheinbaren Vielfalt auch „Neutralöl“ gennant. Seine Aromen sind so dezent, dass es Kräuterauszügen, Speisen und Vitaminextrakten keinen Eigengeschmack hinzufügt.
Die doppelten Eigenschaften von MCT Öl (Wasser und Fett) verstärken die Übertragung von Inhaltsstoffen aus Kräutern.

MCT als Zutat für Smoothies

Mit MCT Öl werden fettlösliche Vitamine und Spurenelemente besser aufgenommen. Der Geschmack der Smoothies wird runder und kräftiger. Gleichzeitig schmeckt der Smoothie nicht fettig.

Bulletproof Matcha mit MCT Öl und Weidebutter, serviert im Simply Keto Café in Berlin.
Bulletproof Matcha mit MCT Öl und Weidebutter, serviert im Simply Keto Café in Berlin.

Bulletproof Coffee

Haben Sie den Namen schon einmal gehört? Bulletproof ist eine Marke von US-Unternehmer Dave Asprey. Er entwarf ein Rezept für Butterkaffee aus hochwertigen Kaffeebohnen, vermixt mit Ghee und MCT Öl.  Seine Idee ist von mongolischem Buttertee inspiriert. Die Formel für Bulletproof Coffee kursiert in Biohacking-Szenen ebenso wie in Lifestyle-Cafés. In Internetforen, Diätbüchern und sogar in Hochglanzmagazinen. Man trinkt Butterkaffee am Morgen anstelle eines Frühstücks. Mehr Energie, weniger Hunger, Abnehmen und bessere Konzentration werden dadurch beschworen. Das funktioniert bei mir sehr gut. Ich mag Bulletproof Coffee gern. Die sättigende Wirkung allerdings, die tritt bei mir nicht exklusiv ein. Als alleiniges Frühstück reicht mir das nicht, mein Körper schreit zusätzlich nach Vitamin C und Mineralstoffen. Zum Frühstück mixe ich mir gerne leckere Smoothie nach Bulletproof Art oder Bulletproof Grapefruit Saft: frisch gepresst, vermixt mit MCT Öl und einem Löffel Ghee. Köstlich cremig und frisch.

Der „echte“ Bulletproof Coffee wird ausschließlich mit Zutaten der Marke Bulletproof zubereitet. Ich habe Bulletproof als Hersteller von MCT Öl nicht in meine Auswahl an interessanten Herstellern mit aufgenommen. Bulletproof XTC Oil und Brain Octane Öl sind überteuert. Transport und Zölle treiben den eh schon hohen Kaufpreis in schwindelnde Höhen. Das Bulletproof-Öl bietet nichts, was heimische Hersteller nicht besser könnten. Und was mich am meisten geärgert hat: Diese Schurken verschicken keine Produktproben an Blogger.

Variationen von Bulletproof Coffee kursieren als Bulletproof Tee. Köstlichen Bulletproof Matcha gibt es im Low-Carb Hub Simply Keto in Berlin.

Vegane Eiscreme

Sorbet ohne Sahne wird nur durch den Zusatz von viel Zucker fein und cremig. Will man die Vorzüge von Milcheis in veganer Form realisieren, kann man dem Sorbet MCT Öl beigeben. Es wird dadurch schön weich und samtig, der Geschmack wird intensiver. Man kann Zucker sparen und auf Milchprodukte verzichten.

Vitaminpräparate mit MCT Öl

Vitamine lösen sich hervorragend in MCT Öl. Mein hochdosiertes Vitamin D3 Präparat ist beispielsweise mit MCT Öl verarbeitet. Rohe Karotten esse ich mit einem Dip aus MCT Öl, Salz und Gewürzen – so kann nicht zuletzt das fettlösliche Vitamin A besser vom Körper verstoffwechselt werden.

Kosmetik aus MCT Öl

Kosmetisch ist MCT Öl für alle Hauttypen geeignet. Es dringt nicht tief in die Haut ein. MCT Öl wirkt nur auf der oberen Hornschicht der Haut. Deshalb ist es perfekt für Pigmentkosmetik: färbende Lippenpflege beispielsweise, oder Make-Up für Kinder. Auch als Grundlage für Sonnenschutzmittel ist MCT Öl wunderbar, vorausgesetzt man will damit nicht schwimmen gehen.

MCT Öl in der Erotik

MCT Öl ist so dünnflüssig, dass es nur einen sehr leichten Fettfilm auf der Haut hinterlässt. Es ist das perfekte Gleitmittel. Durch sein mildes Aroma stört es nicht beim Liebesspiel. Man kann MCT Öl mithilfe von Kräutern, Blüten, Parfüm oder Gewürzen so aromatisieren, wie man es persönlich am liebsten mag. Das Öl lässt sich gut verseifen – nach einer Dusche behält man keinen (verräterischen) Fettfilm auf der Haut.

Reinigung mit MCT Öl

Manche Verunreinigungen kann man nicht mit Wasser entfernen. Pestizide beispielsweise lösen sich in Fett. Aber wie entfernt man Fett aus sensiblem Gewebe? Auswaschen lässt es sich nur schwer bis gar nicht. Mit MCT Öl kann man fettlösliche Substanzen aus feinen Strukturen aufnehmen. Das belastete Öl lässt sich anschließend mit Seifenwasser entfernen.

Mehr Information über MCT Öl

Kommentare(18)

  • Doris
    14. September 2018, 20:39

    Verstehe ich es richtig:
    Da ich zurzeit nüchtern Kefir trinke ist es besser auf MCT bzw C8 Oel
    zu verzichten?
    Oder reicht es zeitversetzt?
    Ich freue mich über deine Meinung!
    LG Doris

    • Chromosome
      24. September 2018, 11:59

      Liebe Doris,
      Milchfett enthält MCT. Wenn du hochwertige, sehr fette Weidemilch (nicht homogenisiert!) oder Schafmilch für dein Kefir verwendest, nimmst du automatisch MCT zu dir. Die Dosis ist allerdings sehr gering.
      Ob sich MCT Öl mit einer mikrobiellen Therapie verträgt – tja. Diesbezüglich bin ich selbst unsicher.
      Da ich mein Mikrobiom mit hochwertigen, fermentierten Nahrungsmitteln pflege, versuche ich durchaus, den MCT Öl Konsum einzuschränken. Gleichzeitig möchte ich MCT Öl aber keinesfalls missen. Insbesondere am Morgen will ich nicht mehr auf meinen Schuss Extra-Energie verzichten.
      Vielleicht ist tatsächlich die getrennte Einnahme der beste Weg: morgens Bulletproof Coffee, mittags lecker fermentierten Kohl zum Reisgericht, am Abend das Glas Kefir?
      Halte mich auf dem Laufenden, wie es dir mit der Einnahme geht!

  • Robert Bobner
    27. August 2018, 14:49

    Hallo,
    Auf der Suche nach näheren Informationen zu MCT-Öl, bin ich nach dem Studium zahlreicher, teilweise widersprüchlicher Beiträge, auf diese Seite getroffen.
    Es ist dies der mit Abstand beste Artikel zu dem Thema, TOLL …
    Ich hab nun beschlossen, die Sache einmal selbst zu versuchen.
    Ich bin Rheumatiker (Psoriasis-Arthritis) und erhoffe mir mit MCT-Öl eine Besserung meiner Beschwerden ?!

    • Chromosome
      24. September 2018, 12:13

      Lieber Robert,
      als Rheumatiker steht bei Ihnen sicherlich die Schmerz-Symptomatik im Vordergrund?
      Es gibt durchaus Studien zu Kokosöl und Entzündungen: Kokosöl soll sich positiv auf Schmerzen durch chronische Entzündungen auswirken. Haben Sie die NCBI Datenbank schon einmal durchsucht?
      MCT Öl unterstützt das Immunsystem durch ein Plus an Energie. Folge-Erkrankungen von Energiemangel (Depressionen, Schlafstörungen, Herzprobleme, Schwäche … ) aufgrund von einem chronisch überlasteten Immunsystem werden mithilfe von MCT Öl verhindert. Zudem regt MCT Öl die Lymphtätigkeit an, fördert somit auch den Abtransport von Schadstoffen. Ob MCT Öl allerdings auf eine Hyperaktivität des Immunsystems lindernd einwirken kann ist mir bisher nicht bekannt. Teilen Sie uns gerne in den Kommentaren mit, ob Sie dazu Literatur gefunden haben.
      Gute Besserung!

  • Dirk
    2. Juli 2018, 19:52

    …also wenn das Palm- und Palmkernöl aus nachhaltigem Anbau ist, dann ist das ein akzeptables Argument. Viele Hersteller verwenden Palmöl aus unbekannter Herkunft, und das finde ich nicht sooooo gut. Vielen Dank für die informativen Antw., eine tolle Seite hier!!!

    • CD
      2. Juli 2018, 21:24

      Vielen Dank meinerseits! Palmöl enthält große Mengen Palmitinsäure (C16:0). Sie heizt den Appetit an und wandert in unsere Fettspeicher. Wenn ich mit Palmöl koche esse ich viel mehr als sonst. Deshalb vermeide ich es. Die Palmöl-MCT hingegen scheinen fein zu sein, sie enthalten nur mittelkettige Triglyceride.
      Palmöl nicht zu kaufen ist leider schwierig, denn es wird als Waschmittel und Diesel verarbeitet. In solchen Produkten muss es nicht als Inhaltsstoff angegeben werden. Wer vermutet schon Umweltzerstörung hinter herzallerliebst klingenden „Zuckertensiden“?
      Mich erinnert die „ohne Palmöl“ Debatte ein wenig an die Zeit, als gentechnisch veränderte Lebensmittel in der Kritik standen. Es gab infolge Sticker auf Lebensmitteln mit dem Wortlaut „ohne Gen“. :)
      Mediengeschürte Konsumentenängste lassen seltsame Marketingblüten treiben … Man sollte sie hinterfragen. Der Palmöl-Debatte sollte man mit Gelassenheit und Neugier begegnen. Informieren Sie sich! Palmöl ist nicht gleich Palmöl! Und nachhaltiger Anbau ist für jede Art von landwirtschaftlichem Produkt wichtig.

  • Dirk
    1. Juli 2018, 14:38

    …und meine zweite Anmerkung: ich würde nicht so gerne, also eher gar nicht MCT-Öl kaufen, in dem Palmöl ist. Es ist im allgemeinen bekannt, dass Palmöl sehr umweltschädlich im Anbau ist, weil dafür Urwald gerodet wird etc. Deswegen würde ich Ihre Empfehlung nicht so gerne befolgen und das von Ihnen bevorzugte MCT-Öl nicht wählen. Ansonsten alles sehr informativ und Top!!!

    • CD
      1. Juli 2018, 20:28

      Ist die Gewinnung von Palmöl wirklich umweltfeindlicher als Kokosöl? Auch Kokospalmen brauchen Land und Wasser. Ist die harsche Kritik an Palmöl nicht Marketing? Die Palmöl-Mengen, die für die Gewinnung von MCT Öl gebraucht werden, sind im Vergleich zu Treibstoff oder Tensiden verschwindend gering. Bulletproof griff die Palmöl-Kritik als Marketingmechanismus auf. Nachdem kritische Stimmen laut wurden, stellte Bulletproof sein Öl nur noch aus Kokos her. Es wurde dadurch aber teurer.
      Megamax findet für sein MCT Öl einen guten Mittelweg: Ganz transparent verwendet Megamax ausschließlich Palmöl und Palmkernöl aus nachhaltigem Anbau (RSPO.org).

  • Dirk
    1. Juli 2018, 14:34

    …Kompliment…
    eine wirklich sehr tolle, informative Seite über MCT-Öl. Ich habe viele Informationen gefunden, die auf anderen Seiten so nicht standen…

    zwei Fragen bzw. Anmerkungen habe ich aber dennoch:
    was mache ich, wenn ich IF (16/8) mache und erst um 12:00 Uhr anfange zu essen?
    Dann kann ich morgens doch kein MCT-Öl nehmen, weil es ja sofort meine Fastenphase unterbrechen würde, oder?

    • CD
      1. Juli 2018, 20:22

      Lieber Dirk, wenn Sie fasten, um Ihren Insulinspiegel niedrig zu halten, unterbrechen Sie die Fastenphase durch eine MCT Öl Einnahme nicht. Der ketogene Stoffwechsel wird durch MCT Öl auch nicht unterbrochen. Wenn Sie aber fasten um Ihren Körper zu entgiften und Ihre körpereigenen Fettreserven abzubauen, können Sie auch auf MCT Öl verzichten.

  • Denise
    24. Juni 2018, 18:09

    Ein wunderbarer Text,ist alles drin was ich wissen möchte.Bin total DANKBAR :-)

    • CD
      27. Juni 2018, 18:35

      Für Sie und ähnlich Gesinnte habe ich den Erfahrungsbericht über MCT Öl geschrieben! ;)
      Schön, dass Sie ihn gefunden haben. Berichten Sie gerne von eigenen Erfahrungen!

  • Konze
    17. Juni 2018, 1:28

    Hallo Joanna,
    1a Beitrag. Ich nehme MCT Öl erst seit knapp 7 Tagen ein.
    Was du schreibst ist das Beste, was ich zum Thema bisher im Netz gefunden habe. Insbesondere dein Schreibstil ist der hammer, weil verständlich und erheiternd. Habe meine Mutter im Altersheim und werde Ihr MCT Öl bringen. Das hast du verursacht &vielen Dank dafür.
    Fühle dich umarmt und aus Dankbarkeit
    Grüße gen Norden
    Konze

    • CD
      19. Juni 2018, 11:22

      Hallo lieber Konze,
      vielen Dank für deine freundlichen Worte!
      Sei vorsichtig bei deiner Mutter – gerade bei älteren Leuten kann MCT Öl den Darm heftig angreifen. Wenn sie nach der ersten Einnahme auf der Toilette blutet, bekommt sie vielleicht Angst und will das MCT Öl dann nicht mehr nehmen. Du könntest versuchen, bei ihr erst einmal mit gutem Kokosöl anzufangen. Nativ, in bio-Qualität. Kokosöl ist etwas besser verträglich als pures MCT Öl.
      Falls sie Kokosöl nicht mag (schmeckt nicht jedem), dann besorg ihr Rohmilch und Rohmilchbutter. Milchfett enthält MCT Öl. Allerdings nur dann, wenn es nicht oder nur sehr schonend verarbeitet ist. Homogenisierte Milchprodukte eignen sich nicht.
      Angst vor Rohmilch ist unbegründet. Hochwertige Rohmilch von glücklichen Bio-Tieren ist wirksam wie ein Therapeutikum. Es hilft nicht nur bei Geistesschwäche, sondern auch bei einem gestörten Mikrobiom, denn Rohmilch enthält gute Bakterien, die den Darm unterstützen.
      Ich bestelle Rohmilch im privaten Bioladen („Vorzugsmilch“), sie wird einmal pro Woche geliefert.
      Rohmilchbutter kaufe ich auf dem Ökomarkt. Sie darf ebenso wie Käse frei verkauft werden.
      Super ist Schafbutter oder Ziegenbutter.
      Schafmilch, frisch, roh, von glücklichen Wollschafen, ist wunderbar. Schmeckt auch toll. ;)
      Vielleicht hast du in deiner Gegend einen Schäfer, der seine Milch von glücklichen Tieren unverarbeitet verkauft?
      Toi toi toi und alles Gute für deine Ma!
      Joanna

  • 3. Juni 2018, 16:19

    Wo gibts das Buch MCT ÖL ?

    • CD
      5. Juni 2018, 16:23

      Ein Buch über MCT Öl kann man nicht tagesaktuell überarbeiten. ;)

  • 3. Juni 2018, 16:18

    Super Bericht , sehr informativ . BRAVO

    • CD
      5. Juni 2018, 16:22

      Vielen Dank, lieber Finn! Schön, dass Sie meinen Text über MCT Öl zu schätzen wissen!
      Der Beitrag wird laufend überarbeitet und erweitert – es gibt so viel zu erzählen! Schauen Sie bald wieder vorbei.